Mit dem richtigen Büro geht vieles leichter

Büroräume gibt es in Deutschland wie Sand am Meer. Insofern lohnt es sich, die Auswahl nach wichtigen Kriterien zu treffen, die bei der Entscheidungsfindung helfen. Denn der Besitz der richtigen Büros ist ein Gradmesser für den unternehmerischen Erfolg. Wir zeigen, warum das so ist.

Die Lage des Büros
Viele Unternehmer fragen sich bei der Bürosuche, an welchem Standort sie am besten die Büroräume mieten sollten. Generell sind Büros in der Innenstadt etwas teurer als Büros in den Vororten. Trotzdem lohnt sich für viele Unternehmen ein Büro in der Innenstadt, da diese wichtige Vorteile im Vergleich zu abgelegenen Büros bieten. Zum einen ist aufgrund der höheren Bevölkerungsdichte in den Innenstädten der potentielle Einzugskreis an Mitarbeitern größer als in Vororten, sodass beispielsweise auch Anwerbekampagnen mittels Plakaten eine größere Erfolgsquote aufweisen. Zum anderen sind von einem zentralen Ort aus die meisten Stadtviertel gut zu erreichen. Wer sein Büro in der Innenstadt hat, ist meistens gut mit dem ÖPNV vernetzt und öffentliche Parkplätze sollten in einem ausreichenden Maße vorhanden sein.

Die Größe des Büros
Büros sollten weder zu groß noch zu klein sein, denn zu große Büros kosten unnötig Geld und machen teilweise einen verlorenen Eindruck. Zu kleine Büros wiederum sorgen für eine beengte Arbeitsatmosphäre und damit für unnötig Stress. Wer möchte schon an einem Ort arbeiten, wo er ständig seinen Kollegen und anderen auf die Füße tritt? Hinzu gesellt sich bei zu kleinen Büros das Kardinalproblem, dass nicht genügend Arbeitsplätze zur Verfügung stehen, was sich nachteilig auf die Arbeitsproduktivität auswirkt. Trotzdem planen vor allem ambitionierte Unternehmen mit hohen Wachstumspotentialen gern mit einem größeren Bürokomplex, da der anzunehmende Erfolg weitere Neueinstellungen notwendig macht. Wie lässt sich dieser Widerspruch lösen? Durch eine temporäre Untervermietung momentan noch nicht benötigter Räumlichkeiten.

Die Infrastruktur des Büros
Büros sind immer auch Arbeitsplätze, in denen die Beschäftigten einen Großteil ihres Lebens verbringen. Insofern gehen die Anforderungen weit über die Gewährleistung des notwendigen Arbeitsraums hinaus. Sanitäre Anlagen sind natürlich selbstverständlich. Aber auch eine Küche erwarten Beschäftigte von einem Unternehmen für die Mittagspause, die Nutzung eines Kühlschranks und um einfach nur gemütlich mit den Kollegen beisammen zu sitzen und einen Plausch zu halten. Auch das Anbringen von Wasserspendern und einem Obstkorb sind nette Gesten, die sich zudem positiv auf die Arbeitsproduktivität auswirken, weil das Trinken von ausreichend Flüssigkeit die Konzentration steigert, während Früchte mit ihren vielen Vitaminen, Ballaststoffen und Mineralien die Arbeiter gesund halten.

Auf der Höhe der Zeit?
Im Digitalzeitalter gehört zur Infrastruktur auch die IT-Infrastruktur. Nahezu alle Unternehmen haben heute eine Anbindung an die digitale Welt und lösen zu einem Großteil ihre Arbeitsprozesse digital. Insofern sollten die Büros nicht unbedingt in einem Funkloch liegen. Schnelle Internetverbindungen sowie eine Funkverbindung für Mobilgeräte sind wichtige Punkte im Entscheidungsprozess für das richtige Büro und für den unternehmerischen Erfolg von entscheidender Bedeutung.

Die Nachbarschaft
Bei der Bürosuche wird für Unternehmen die Nachbarschaft mit zunehmender Größe immer wichtiger. Denn die unmittelbare Nachbarschaft mit branchenähnlichen Unternehmen kann gut zur Kontaktpflege genutzt werden und damit diverse Aufträge erst möglich machen. Wer die richtigen Nachbarn hat, hat zudem Vorteile in der Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen für wichtige Projekte. Zudem können mögliche Probleme schnell vor Ort geklärt werden, was über das Telefon oder über den Chat zu umständlich wäre.

Auf gute Arbeitsbedingungen Wert legen
Schließlich lebt ein Unternehmen von motivierten und leistungsfähigen Mitarbeitern. Sowohl die Motivation als auch die Leistungsfähigkeit hängen stark mit den Arbeitsbedingungen zusammen. Insofern ist bei der Bürosuche auch der Aspekt wichtig, ob die Beschäftigten sich in den Räumlichkeiten gut konzentrieren können. Fehlt ein ausreichender Lärmschutz, können sich eine hohe Bevölkerungsdichte, nahe gelegene Hauptstraßen, Schulen, Kindergärten, Spielplätze und Fabriken als Problem erweisen. Auch die Lichtverhältnisse und die Farbgebung der Räume haben einen Einfluss auf das Arbeitsverhalten des Einzelnen. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.