So wichtig ist der Schulrucksack für Ihr Kind

Die Einschulung ist wohl einer der aufregendsten Schritte im Leben Ihres Kindes. Von nun an heißt es Zahlen kennenlernen, Buchstaben schreiben und Worte daraus bilden, eine ganze Schulstunde stillsitzen und vor allem zuhören. Das sind mitunter große Hürden, die Ihr Kind zu bewältigen hat. Doch mit Ihrer Unterstützung wird sich Ihr Kind auch dieser neuen Herausforderung stellen und sie fabelhaft meistern.

Aber was die Kinder und wahrscheinlich auch die Eltern wohl am meisten beschäftigt, ist der Kauf des wohl wichtigsten Schulaccessoires schlechthin: dem Schulrucksack. Bei der Auswahl sollten Sie jedoch nicht das erstbeste oder gar kostengünstigste Modell nehmen. Wir zeigen Ihnen, worauf es beim Kauf wirklich ankommt.

Optik ist wichtig, aber nicht ausschlaggebend

Für Ihr Kind steht wahrscheinlich die Optik im Vordergrund. Der Schulrucksack muss cool aussehen, in der Lieblingsfarbe sein oder vielleicht muss der Lieblings-Superheld vom Schulrucksack entgegenlächeln. Sicher wollen Sie Ihrem Kind auch seine Wünsche erfüllen, aber Optik allein ist eben nicht alles.

Ein cooles Design allein reicht nicht aus, auch funktional soll der Schulrucksack sein. Er muss genügend Stauraum bieten, um alle wichtigen Schulutensilien bestens unterbringen zu können. Auch sollte genug Platz für das Vesper und eine Trinkflasche vorhanden sein. Denn Ihr Kind braucht in der Schule immer ausreichend Flüssigkeit und Energie. Die meisten Schulrucksäcke haben hierfür an den Seiten oder auch vorn Extra-Taschen. So ist das Vesper gut verstaut und separiert, damit die Schulutensilien bei einem eventuellen Malheur nicht schmutzig oder gar nass werden.

Den jungen Rücken entlasten

Ein Schulrucksack sollte nicht nur genügend Stauraum bieten und optisch etwas hermachen. Sicherlich steht für Sie auch die Gesundheit Ihres Kindes im Vordergrund. Bestimmt achten Sie darauf, dass es sich gesund ernährt, seine Zähne ordentlich putzt und genügend Schlaf bekommt. Deshalb sollte Ihnen die Auswahl des passenden Schulrucksacks genauso wichtig sein. Denn wenn dieser nicht richtig sitzt, kann das dem Rücken und der gesamten Haltung Ihres Kinde extrem schaden.

Es ist nicht verwunderlich, dass über die Hälfte der Schulkinder über Rückenschmerzen klagen. Schließlich muss die Wirbelsäule einiges aushalten. Bücher, Hefte und andere Schulutensilien müssen jeden Tag im Schulrucksack mitgeschleppt werden. Da kommt einiges an Gewicht zusammen. Deshalb sollte ein guter Schulrucksack ein geringes Leergewicht aufweisen. Gerade in den ersten Schuljahren achten die Lehrer zudem darauf, dass die Kinder nur die für den jeweiligen Unterricht oder Hausaufgaben notwendigen Schulsachen mit nach Hause nehmen, um zu viel Gewicht generell zu vermeiden.

Online oder Fachhändler – Wo gibt es den perfekten Schulrucksack?

Die Auswahl an Schulrucksäcken ist groß, deshalb ist es umso schwerer, sich für einen zu entscheiden. Vor allem online kann man sich vor günstigen Angeboten kaum retten. Doch ein Schulrucksack sollte von Ihrem Kind umfangreich getestet werden. Größe und Gewicht sollte gerade bei ABC-Schützen passend sein für einen angenehmen Tragekomfort.

In einem Fachgeschäft haben Sie den Vorteil, dass Sie vom Verkäufer direkt beraten werden. Er zeigt Ihnen und Ihrem Kind, welche Modelle gerade im Trend liegen und achtet darauf, welches der verschiedenen Modelle von Größe und Gewicht am besten zu Ihrem Kind passt. Ihr Kind kann im Handel verschiedenen Schulrucksäcke ausprobieren und den Tragekomfort testen. Das ist ein großer Vorteil.

Allerdings gibt es in einem kleinen Fachhandel nur eine gewisse Auswahl an Modellen. Viele Designs sind nicht vorrätig oder müssten bestellt werden. Auch sind die Modelle im Fachhandel meist nicht für den kleinen Geldbeutel gemacht, denn es werden hauptsächlich Markenprodukte verkauft. Diese sind natürlich qualitativ hochwertig und haben noch zusätzlichen Inhalt wie Mäppchen, Sporttasche und sonstiges Zubehör. Doch das hat eben seinen Preis.

Wenn Sie sparen möchten, dann schauen Sie sich am besten online einige Angebote an. Sie können von den Qualitätsmarken Designs aus dem Vorjahr finden, die zu günstigeren Preisen angeboten werden. Hier lässt sich auf jeden Fall das ein oder andere Schnäppchen schlagen.

Wer billig kauft, kauft zweimal

Sicher, es gibt auch bei Schulrucksäcken jede Menge günstige Angebote, auch von No-Name-Firmen. Diese müssen auch nicht unbedingt schlecht sein. Aber diese Produkte sind meistens von minderer Qualität. Sind wir ehrlich, Kinder gehen nicht immer sorgsam mit Ihrem Besitz um. Ein günstiges Modell wird deshalb schneller kaputtgehen als ein hochwertiges Markenmodell. Denn diese sind in der Regel stabiler und halten so einiges aus.

Schauen Sie also beim Kauf eines Schulrucksacks ganz genau hin, damit Sie und Ihr Kind lange Freude damit haben werden.